Effektive POS-Kommunikation für eilige Shopper

Auch wenn die Auswahl der Artikel und die Einkaufsmöglichkeiten steigen, verbringen die Konsumenten immer weniger Zeit mit Einkaufen im LEH. Laut aktuellem „POS-Marketing-Report“ von Lebensmittel Zeitung und UGW gehen zwar zwei Drittel (minus 6 Prozentpunkte im Zweijahresvergleich) mehrmals pro Woche einkaufen, allerdings hält sich über ein Drittel der Kunden – allen voran die jüngere Generation – nur noch maximal 15 Minuten im Markt auf. Die Herausforderung für Handels-und Industrieentscheider wächst also weiter, den Erfordernissen der schnellen Shopper mit Convenience-Angeboten zu entsprechen und die Vermarktungsmöglichkeiten auf der Fläche in Richtung der Kunden mit höherem Zeitbudget auszureizen. Dies auch angesichts der Tendenz, dass immer disziplinierter eingekauft wird. Der Anteil derer, die mehr Produkte als vorher geplant im Einkaufswagen durch die Kassenzone schieben, geht auf 42 Prozent zurück; angesichts einer immer kürzeren Einkaufsdauer ein nachvollziehbarer Trend.

Quelle: „POS-Marketing-Report“ von Lebensmittel Zeitung und UGW. Erhältlich über diesen Link:
https://www.dfv-fachbuch.de/lz/pos-marketing-report-2018,4754.html